0

Stiefel für Kinder

21.869 Artikel

Mit Stiefeln Spaß bei jedem Wetter

Wenn es draußen plötzlich ungemütlich wird, ein kalter Wind weht und Regenschauer beinahe zum täglichen Programm gehören, ist das noch lange kein Grund, sich in der warmen Wohnung zu verkriechen. Gerade Kinder brauchen die Bewegung an der frischen Luft, denn sie stärkt das Immunsystem und sorgt dafür, dass unsere Kleinen ausgeglichen sind und noch dazu eine Menge Spaß haben. Neben Regenjacke und Matschhose, Accessoires wie Mütze und Handschuhe, gehören Stiefel und Boots zur Grundausstattung in Herbst und Winter. Stiefel für Jungen und Mädchen gibt es in verschiedenen Formen und für jede Gelegenheit, etwa als wasserdichte Gummistiefel, warme Snowboots oder schicke Lederstiefel für feierliche Anlässe. Stiefel sind funktional und oftmals mit wasserabweisenden Membranen ausgestattet. Im Inneren sind sie in der Regel weich gefüttert, zum Beispiel mit Fleece oder Lammfell, das besonders gut wärmt. Profilierte Sohlen geben Halt auf vielen Untergründen wie matschigen Wiesen oder im Schnee. Hochwertige Stiefel für jeden Anlass findest du von Premium-Marken wie Primigi, Geox, Superfit, Ricosta, Lurchi und vielen weiteren.

Was zeichnet hochwertige Kinderstiefel aus?

Kinder haben ihren ganz eigenen Geschmack, auch was Schuhe betrifft. Besonders bunte, blinkende Modelle und Schuhe mit auffälligen Mustern sind bei den Kleinen beliebt. Für die Entwicklung deiner Heranwachsenden ist außerdem wichtig, dass die Schuhe gut sitzen, die kleinen Füße schützen und gleichzeitig Bewegungsfreiheit bieten. Daher solltest du beim Kauf ein paar Dinge beachten:

  • Für welchen Zweck benötigt dein Kind die Stiefel? Generell weisen die meisten Stiefel wetterfeste Eigenschaften auf, was sie zu optimalen Outdoor-Schuhen in der kalten und nassen Saison macht. Im Herbst benötigen die Kleinen nicht ganz so warm gefütterte Stiefel. Als Innenfutter werden in der Regel Naturmaterialien, Synthetik oder Materialkombinationen verwendet. Oftmals ist auch die Schuhsohle gefüttert, sodass die Füßchen gut geschützt sind. Neben isolierenden Eigenschaften sollten die Stiefel trotzdem atmungsaktiv sein und Schweißfüße verhindern. Viele Stiefel sind mit Tex-Membranen ausgestattet und sind wasser- sowie windabweisend, damit dein Kind bei jeder Wetterlage trockene Füße behält. Für größere Matschpartien sind Gummistiefel die beste Wahl, da ihnen Pfützen und Schlamm so gut wie nichts anhaben können. Die kleinen Rabauken können in Gummistiefeln ungestört herumtoben. Für den alltäglichen Gebrauch in Kindergarten, Schule oder auf dem Spielplatz sind halbhohe Stiefel ausreichend, während fürs Rodeln und Natur erkunden hohe Stiefel zu empfehlen sind, da sie Knöchel und Beine besser vor Nässe schützen und zusätzlich Stabilität bieten.
  • Der beste Schuh sitzt nur dann, wenn du ihn in der richtigen Größe kaufst. Dazu solltest du die Kinderfüße genau ausmessen. Viele Hersteller bieten dazu einfache Schablonen an, mit deren Hilfe du die richtige Größe genau bestimmen kannst. Das bekannte Maß von einem Daumen an der Schuhspitze kommt hin, denn 10-12 mm Platz sollte zwischen Zehen und Schuh sein, dann haben die Füße genug Freiheit und können außerdem noch etwas wachsen, bis ein neues Paar gekauft werden muss. Gefütterte Winterstiefel kaufst du am besten direkt eine Nummer größer, so passen auch noch bequem warme Socken in den Schuh hinein.
  • Eltern wollen ihre Kinder natürlich bestmöglich schützen, doch bei Schuhen verhält es sich genau umgekehrt: Je jünger deine Kinder, desto flexibler sollte die Laufsohle sein. Stiefel für Kleinkinder sollten eine durchgängig flache Sohle ohne vorgeformtes Fußbett haben, sodass die Füße beim Laufen der natürlichen Abrollbewegung folgen und sich nahezu unbeeinflusst entwickeln können. Sobald deine Kinder Hüpfen und Springen können, darf sie Sohle im Ballen- und Zehenbereich etwas fester sein. Biege zum Testen den vorderen Stiefelbereich nach oben. Je jünger deine Kinder sind, desto geringer sollte auch der Widerstand ausfallen. Dennoch müssen Stiefel seitlichen Halt bieten, um die Knöchel und Sprunggelenke zu schützen, zum Beispiel vorm Umknicken.
  • Stiefel bieten verschiedene Verschlusssysteme an: Gummistiefel werden häufig am Schaft über eine Kordel zugezogen. Klettverschlüsse erleichtern das An- und Ausziehen, ebenso wie Reißverschlüsse. Schnürsenkel können schnell zur Stolperfalle werden und bis deine Kinder sie eigenständig schnüren können, dauert es etwas. Dafür sind Schnürstiefel viel präziser an Füße und Beine anpassbar, bieten einen guten Halt und können einfach ausgetauscht werden, wenn sie mal kaputt gehen.
  • Nicht zuletzt solltest du deine Kleinen mitentscheiden lassen, wenn es um das Design der Stiefel geht. Schuhe für Jungs sind dabei oftmals in sportlichem Look, Stiefel für Mädchen fallen mit bunten Farben und süßen Mustern besonders auf. Cool und in Sachen Sicherheit ein Plus sind reflektierende Details an Winterschuhen. So fallen deine Kinder auf dem Weg zur Schule in der Dämmerung und an grauen Tagen direkt auf und sind besser sichtbar.